• 11251.jpg
  • funk.jpg
  • gross.jpg
  • water.jpg

Historische Route Logo RGB

Schaltkasten Nr. 3

Altes Amtshaus 1900

Motiv: Altes Amtsgebäude, um 1900, hier noch als Schulgebäude genutzt

 Historische Route Logo RGB

Über dieses Projekt

Mit der Historischen Route durch Reken setzt die Arbeitsgruppe Heimatarchiv des Heimatverein Reken e.V. eine Projektidee um, der eine längere Findungs- und Planungsphase vorausging. Zu Beginn stand die Idee, für die auch in der Gemeinde Reken oft hässlich anmutenden (Netzstrom-)Verteilerkästen diverser Betreiber ein Konzept für eine freundlichere Neugestaltung auszuarbeiten. Fest stand von vornherein, dass historische Motive die Kästen zieren sollten. Zusätzlich sollte dieses Projekt mit modernen multimedialen Elementen verbunden und so auch einen beständigen Charakter erhalten.

Zu Beginn wurden die Betreiber potentieller Verteiler-/Schaltkästen kontaktiert und deren Genehmigung eingeholt. In Falle dieses Projekts waren dies die Firma Westnetz GmbH, die Gemeinde Reken sowie die Schützenbruderschaft Bahnhof Reken e.V.

In aufwändiger Recherchearbeit wurden alsdann unzählige Bilder mit zur Umgebung der Verteilerkästen passenden Motiven ausgewählt. Bewusst wurden nur historische Aufnahmen aus dem Heimatarchiv des Heimatverein Reken e.V. ausgewählt, die bis ins späte 19. Jahrhundert zurückreichen. Diese lagen bereits in digitaler Form vor und entsprachen insofern den technischen Voraussetzungen für die Umsetzung.

Die beteiligten ehrenamtlichen Mitarbeiter des Projektteams erarbeiteten alsdann eine Vorlage für die grundlegende Gestaltung der Verteilerkästen. Hierzu gehören neben dem jeweiligen Motiv auch de einheitliche Schriftzug „Historische Route“ sowie eine QR-Code, auf dessen Bedeutung in diesem Bericht später noch näher eingegangen wird.

Im Anschluss wurden die unterschiedlichen Verteilerkästen sowohl vermessen als auch gereinigt und passgenaue Druckdateien erstellt. Von einem ortsansässigen Fachbetrieb wurden die Motive auf Spezialfolie gedruckt und an den entsprechenden Verteilerkästen angebracht.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf einer interessanten Reise in die Rekener Vergangenheit!

 

Ihr gegenwärtiger bzw. Standort des Verteilerkastens (roter Punkt):

Altes Amtshaus Luft 2018

Bildquelle Luftaufnahme: Geodatenatlas Kreis Borken, mit freundlicher Genehmigung

Motiv: Altes Amtshaus (Knabenschule)

Altes Amtshaus 1900 Amtshaus 2019

Historische Aufnahme, um 1900

Aufnahme aus dem Jahre 2019

 

Das zwischen Hauptstraße und Schulstraße am östlichen Ende des Bleeseke-Plasses gelegene Gebäude wurde 1897 erbaut.

Obwohl es den meisten Rekenern heute als das „Alte Amtshaus“ bekannt ist, diente es in den ersten Jahrzehnten nach der Erbauung doch als reine Knabenschule (Knaben: altdeutscher Begriff für „Jungen“) . Erst später, nämlich im Jahre 1933, wurde es zum Amtshaus und die kommunale Verwaltung des damaligen Amtes Heiden-Reken beherbergte.

Im Zuge der Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen wurden Heiden und Reken zu eigenständigen Gemeinden. In Reken entschied man sich für den Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes an der Kirchstraße. Nach der Übersiedlung der Verwaltung für die neue Gemeinde Reken im Jahre 1974 in das neue Rathaus an der Kirchstraße fand erneut eine Umnutzung des zweigeschossigen Gebäudes statt. Der Pfarrer und die Jugend der Kath. Kirchengemeinde St. Heinrich fanden hier eine neue Bleibe.

Zu Beginn der 1980er Jahren zogen schließlich erneut neue „Bewohner“ in das geschichtsträchtige Haus ein. Ein Jugendtreff und die Kath. Öffentliche Bücherei (KÖB) zogen ein. Entgegen der Bücherei, die bereits Mitte der 1980er Jahre wieder ausgezogen war, verblieb das Jugendhaus bis 2018 im Alten Amtshaus.

Nach kurzem Leerstand nahm sich eine Investorengemeinschaft des historischen Gebäudes an und ließ es komplett sanieren. Und so beherbergt die ehemalige Knabenschule heute eine moderne Pension mit mehreren Zimmern und einer Wohnung. Im Erdgeschoss hat sich zudem ein Café angesiedelt.

WICHTIGER HINWEIS! Die gelb markierten Stellen wurden noch nicht abschließend verifiziert, Änderungen vorbehalten.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen